Wolkengold - Philosophisches und Wissenswertes

Die Lebenslinie des Menschen

Lebenslinie oder Lebenskreis?

Bei der folgenden kleinen Betrachtung soll nicht die Zeugung und Geburt am Anfang aller Dinge stehen, sondern die alles entscheidende Frage, verläuft unser Leben auf einer Lebenslinie oder in einem Lebenskreis? Um diese Frage beantworten zu können, sollten zuerst einmal die signifikanten Unterschiede zwischen einer Lebenslinie und einem Lebenskreis betrachtet werden.

Lebenslinie: Auf einer Lebenslinie [1] sind alle wichtigen Stationen im Leben eines Menschen, von der Zeugung und Geburt bis zum Lebensende, wie Perlen auf einer Schnur aufgereiht. Eine Lebenslinie kann sich durch tragische Geschicke oder durch einen exzessiven Lebenswandel verkürzen, jedoch auch verlängern. Letzteres leider nur nicht immer den eigenen Wünschen entsprechend.

Lebenskreis: Ein Lebenskreis enthält auf dem ersten Blick keine weiteren Stationen im Leben eines Menschen. Dieser erste Eindruck ist richtig und zugleich völlig falsch. Doch wo der eigentliche Fehler liegt?
Diese Frage soll im weiteren Verlauf geklärt werden, zuvor jedoch erst einmal zu den wesentlichen Stationen im Laufe eines menschlichen Lebens. Wir hätten da die Zeugung und Geburt, mit der alles beginnt. Den weiteren Verlauf bzw. die weiteren Stationen kann der Leser entsprechend den nachfolgenden Stichpunkten sich selbst zusammenstellen und diese Stichpunkte gegebenenfalls seinem eigenen Lebenskreis entsprechend anpassen. Dabei wird zwischen zwei Lebensstationen in der Regel jeweils eine Zeitspanne liegen, die vor allen im ersten Drittel des Lebens mit intensivem Lernen verbunden sein dürfte. Einzelne Zeiträume können sich dabei überschneiden.

  • Zeugung und Geburt
  • Erlernen von Grundfähigkeiten, wie Krabbeln und Laufen
  • Erlernen der Muttersprache
  • Einschulung
  • Zeitraum des schulischen Lernens
  • Konfirmation oder Jugendweihe
  • Pubertät und erste Liebe
  • Der erste Liebeskummer
  • Beginn einer Lehre oder eines Studiums
  • Beginn des Berufslebens
  • Eheschließung und Familiengründung
  • Scheidung und Singledasein
  • Erneute Eheschließung
  • Midlife Crisis
  • Ausscheiden aus dem Berufsleben
  • Ruhestand und Zeit der Besinnung
  • Lebensende

Ob wir unser Leben mehr als eine Lebenslinie oder als einen Lebenskreis betrachten, bleibt aber ohnehin unseren philosophischen Vorstellungen und Auslegungen vorbehalten, da unser Leben weder auf einer Linie, schon gar keiner geraden, noch in einem Kreis verläuft. Den Kreis, in dem wir uns zuweilen selbst drehen, ohne einen Ausweg zu finden, auf den werden wir erst später eingehen. Letztendlich entspricht unser Leben jedoch mehr einen Werden und Vergehen bzw. einer zeitlichen Aneinanderreihung von Ereignissen.

Weiterlesen » mehr zum Thema Leben und Lebenskreis:

Der Lebenskreis • 01 • 03 • 03 • 04 • 05 • 06 • 07 • 08 • 09 • 10 • 11 • 12 • 13 • 14
 

 
Anmerkung zu 1) Als Lebenslinie und Lebenskreis ist hier die grafische Darstellung eines menschlichen Lebens als eine Linie oder als ausgefüllter Kreis gemeint. Daneben gibt es noch die anatomische Lebenslinie auf der Handinnenfläche, die in der Chiromantie beziehungsweise beim aus der Hand lesen eine wesentliche Rolle spielt.
Die Handlesekunst, wie die Chiromantie zuweilen noch bezeichnet wird, beruht jedoch mehr auf Wahrsagen als auf Wissenschaft und soll hier nicht im Mittelpunkt des Interesses stehen. Leser, die sich auf diesem Gebiet einen Überblick verschaffen möchten, können wir folgende Wikipedia-Seite empfehlen: Lebenslinie

Wissen


Land und Leute


Leben, Lifestyle
& Glamour


Die Lebenslinie und
der Lebenskreis


Unser Begleitbuch
zum Thema


Lyrik und Prosa


Copyright © Verlag Horst Müller 2006 | Impressum | Datenschutz und Nutzungsbedingungen